Tagesgeldkonto Vergleich 02/2017 – Welches Konto ist wirklich das beste?

Eine Kapitalanlage muss vielen Ansprüchen gerecht werden. Um einfach Geld anzulegen, sollte das Sparkonto online zu bedienen sein. Das bietet verschiedene Vorteile. Um bei unerwarteten Schadensfällen wie zum Beispiel eine kaputte Waschmaschine oder eine Kfz-Reparatur sofort liquid zu sein, sollte das Konto jederzeit Zugriff auf das Guthaben bieten.

Tagesgeld TestWer möchte, kann sein Geld auf dem Girokonto belassen. Doch dazu ist das Girokonto nicht gedacht. Es dient vorwiegend als Gehaltskonto und zum Bezahlen von Rechnungen. Wer etwas Geld zur Seite legen möchte, braucht dazu ein echtes Sparkonto, das auch etwas mehr Zinsen bietet. Ein Tagesgeldkonto vereint viele Vorteile. Es bietet höhere Zinsen als ein Girokonto und täglich fällige Einlagen. Außerdem ist ein Tagesgeldkonto einem Girokonto sehr ähnlich, was den Umgang mit Einlagen und Abbuchungen wesentlich vereinfacht.

Sparen zu Großvaters Zeiten und heute

Wenn unsere Großeltern sparten, gingen sie zur Hausbank, wo sie ihren persönlichen Betreuer hatten und ließen sich über die Möglichkeiten beraten. Danach wurde eine Entscheidung gefällt und diese nicht in der Regel nicht weiter hinterfragt. Das ist auch verständlich, denn Sparer jener Zeiten konnten nicht so einfach Banken und Finanzprodukte miteinander vergleichen. Vor allem gab es kein Internet, mit dem sich ein Vergleich einfach und bequem von zu Hause aus machen lässt.

Das Internet ist aber nicht nur beim Vergleichen von Sparkonten, Girokonten und Krediten eine wertvolle Hilfe. Es hat auch eine Entwicklung im Bankwesen bewirkt, die bis dahin unbekannt war: Sogenannte Direktbanken bieten Ihre Finanzprodukte ausschließlich über das Internet an, weshalb auf ein teures Filialnetz verzichtet wird. Die Kostenersparnis wird von den Banken an ihre Kunden weitergegeben, zum Beispiel in Form lukrativer Zinsen für einen Kredit oder kostenloser Girokonten.

Direktbanken waren die ersten Banken, die ihren Kunden Festgeld- und Tagesgeldkonten anboten und dadurch das altgediente Sparbuch in Bedrängnis brachten. Inzwischen betreiben auch traditionelle Bankhäuser Direktbanken um ihren Kunden auch über das Internet kostengünstige Sparkonten, Kredite und Girokonten anzubieten. Direktbanken haben in den vergangenen Jahren an Beliebtheit gewonnen. Mit dazu beigetragen hat die Möglichkeit, die Bankkonditionen einfach über das Internet miteinander vergleichen zu können. Für Anleger ist der Tagesgeld Kontovergleich interessant und wichtig zugleich.

Tagesgeldkonto Vergleich – was genau ist das

das beste Tagesgeldkonto findenDank dem Internet können Sparer aus einer Großzahl an Tagesgeldkonten wählen. Dabei sind Sparer nicht nur auf deutsche Banken bzw. Banken mit einer Niederlassung in Deutschland angewiesen. Dank der EU haben Sparer aus Deutschland die Möglichkeit, ein Tagesgeldkonto bei Direktbanken in jedem Mitgliedsstaat der Europäischen Union zu eröffnen. Der einheitliche Wirtschaftsraum und die gemeinsame Währung sind dabei eine große Hilfe. Das große Angebot an Direktbanken und Tagesgeldkonten führt zu einem hart umkämpften Markt. Das hat zur Folge, dass Banken mit attraktiven Konditionen um Kunden kämpfen und an sich zu binden versuchen. Den Tagesgeld Prämienvergleich von 2017 finden Sie hier.

Wenn es also Tagesgeldkonten mit attraktiven Konditionen gibt, wozu sollte man dann mit anderen Angeboten seine Zeit vergeuden. Bei der Suche nach einem Tagesgeldkonto mit den besten Konditionen helfen sogenannte Vergleichsportale. Bei einem Tagesgeldkonto Vergleich stellt das Vergleichsportal die Konditionen der verschiedenen Angebote gegenüber und listet sich der Reihe nach auf. Die Reihung wird in der Regel von der Bank angeführt, welches die aktuell höchste Verzinsung bietet.

Der Vergleich mithilfe eines Vergleichsportals geht in der Regel einfach und schnell vor sich. Einfach den Betrag eingeben, den man veranlagen möchte und mit ein paar Klicks erscheint das Ergebnis auf dem Bildschirm. Dennoch sollte das Ergebnis mit einer gewissen Vorsicht behandelt werden. Denn die unterschiedlich hohen Zinsen, die Banken für ein Tagesgeldkonto gewähren, können an verschiedene Bedingungen gebunden sein. Und genau von diesen Bedingungen hängt es ab, ob das Tagesgeldkonto einer Bank in die engere Auswahl kommt oder ausscheidet.

Hohe Zinsen für das Tagesgeldkonto – warum man gerade hier vorsichtig sein sollte

Die Zinsen für Tagesgeldkonten sind generell auf einem niederen Stand. Daher freut es Sparer umso mehr, wenn sie eine Bank entdecken, die für Einlagen auf dem Tagesgeldkonto höhere Zinsen bezahlen als die Konkurrenz. Anstatt übereilt bei der Bank ein Tagesgeldkonto zu eröffnen, um dort sein Geld zu deponieren, sollte man das Angebot genau prüfen. Denn oft sind die attraktiven Zinsen nichts anderes als ein Lockmittel, das sich erst auf den zweiten Blick als solches zu erkennen gibt. Warum das so ist, liegt an der Null-Zins-Politik der Europäischen Zentral Bank, kurz EZB genannt. Hier geht es zum Vergleich der Tagesgeldzinsen.

Tagesgeldkonto GewinnHohe Zinsen als Gegenleistung

Sind hohe Zinsen für ein Tagesgeldkonto an eine Bedingung geknüpft, können sie auch als Gegenleistung betrachtet werden. Das macht das Tagesgeldkonto an sich nicht schlecht. Vielmehr muss hier genau geprüft werden, ob sich das Angebot inklusive der Bedingung mit den eigenen Interessen verträgt.

In manchen Fällen werden die hohen Zinsen dann gewährt, wenn neben dem Tagesgeldkonto auch ein Wertpapierdepot eröffnet wird. Ein solches Angebot eignet sich für alle Sparer, die auch in Wertpapiere investieren. Allerdings sollte man nicht vergessen, auch die Kosten für das Wertpapierdepot zu vergleichen.

Manche Banken bieten Tagesgeldkonten mit hohen Zinsen nur für Neukunden an. In diesem Fall liegt die Absicht klar im Gewinn von Neukunden. Der über dem Marktniveau liegende hohe Zinssatz wird in der Regel aber nur für eine befristete Zeit gewährt. Danach wird der Zinssatz dem aktuellen Niveau angepasst.

Fazit: Vergleich und Flexibilität – zwei Voraussetzungen für attraktive Zinsen

An einen Vergleich der Sparbuchzinsen war zu Zeiten unserer Großeltern nicht zu denken. Zu schwierig waren die Bedingungen. Dank Internet und Vergleichsportal aber ist ein Vergleich nur noch eine Sache weniger Klicks mit der Maus.

Die Suche nach dem besten Tagesgeldkonto aber kann auch das Vergleichsportal nicht übernehmen. Die Reihung der Tagesgeldkonten orientiert sich – wie bereits erwähnt – an den Zinsen. Und diese können an Bedingungen geknüpft sein. Ein Blick auf das Kleingedruckte bleibt einem daher auch im Zeitalter von PC und Internet nicht erspart. Außerdem ist es mit einem einzigen Vergleich nicht getan. Da die Banken auf der Suche nach neuen Kunden regelmäßig ihre Angebote verändern, ist Flexibilität beim Sparer gefragt. Nur wer schnell reagiert und sein Geld umschichtet, kann vom Tagesgeld Vergleich dauerhaft profitieren.

Tagesgeldkonto Vergleich am 25. Oktober 2016 ist bewertet mit 5.0 of 5